20 Jahre Malteser Hospizdienst Friesoythe

In diesen Tagen jährt sich das Bestehen des Hospizdienstes der Malteser Friesoythe zum zwanzigsten Mal. Vor zwei Jahrzehnten gründete eine kleine Runde um Gerda Spieker den Hospizdienst. Heute zählt der Dienst ca. 40 Ehrenamtliche und vier Hauptamtliche, die sich in den Bereichen Hospizbegleitungen für Erwachsene und deren Zugehörige, Begleitungen von Familien schwer erkrankter Kinder und Trauerbegleitungen spezialisieren und weiterbilden. Weiter gehören heute Soziale Dienste wie zum Beispiel die Vermittlung von Hausnotrufen, sowie der Mobile Einkaufswagen zum festen Portfolio der Malteser Friesoythe.

Das Einsatzgebiet umfasst das „Alte Amt Friesoythe“. Dazu gehören Friesoythe und deren Ortschaften, sowie Bösel, Saterland und Barßel. In diesem Gebiet wurden über die Jahre viele Begleitungen sowohl im stationären als auch im häuslichen Umfeld durch die Ehrenamtlichen des Hospizdienstes durchgeführt. Dadurch leisten die Malteser einen wesentlichen Anteil an der Unterstützung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihren Zugehörigen in der Region.