Malteser Herzenswunschkrankenwagen

Schwerstkranke und sterbende Menschen ordnen am Ende ihres Lebens oftmals ihre Angelegenheiten, erinnern sich, Wünsche werden (wieder) wach:

Sehr gerne würde ich ...
... noch einmal mein Heimatdorf besuchen und vertrauten Geruch einatmen.
... noch einmal zu einer Familienfeier und all die geliebten Menschen sehen, die mir im Leben wichtig waren.
... noch einmal ins Fußballstadion und meinem Lieblingsclub zujubeln.
... noch einmal das Meer sehen.
... noch einmal das Konzert der Lieblingsband besuchen.

Der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen kann diese letzten Wünsche, die den Menschen oft alles bedeuten, erfüllen. Dazu haben die Malteser den Herzenswunsch-Krankenwagen ins Leben gerufen. Dieser bringt Menschen dorthin, wo sie alleine nicht mehr hinkommen. Begleitet werden sie von Maltesern, die entsprechend qualifiziert sind. Für den Herzenswunsch-Krankenwagen sind sie ehrenamtlich unterwegs. Sie stellen ihre Freizeit zur Verfügung, um Menschen ihre letzten Herzenswünsche zu erfüllen. Das alles kostet den betroffenen Menschen oder seine Familie nichts.

Der Herzenswunsch-Krankenwagen wird komplett aus Spenden finanziert und lebt vom Engagement der beteiligten Malteser.

Jan Gelhaus

Jan Gelhaus
Referent Einsatzdienste Oldenburger Münsterland
Tel. 04441 92500
Fax 04441 925099
Nachricht senden

Roman Kaminski

Roman Kaminski
Referent Einsatzdienste Oldenburg Nord
Tel. 04441 92500
Fax 04441 925099
Nachricht senden

Katastrophenschutz / SchnellEinsatzGruppe

Der Katastrophenschutz ist umfassende Hilfe im Fall der Fälle. Auch unsere hoch technisierte Gesellschaft bleibt vor Katastrophen und Notfällen nicht verschont. Hier ist nicht nur der Flugzeugabsturz denkbar. Wahrscheinlicher ist ein größerer Stromausfall, bei dem Hilfe erforderlich würde.

Die SchnellEinsatzGruppe ist eine Erweiterung des Rettungsdienstes bei Großschadensereignissen, z.B. einem Busunfall oder einer Evakuierung. Dieser Fachdienst ist fester Bestandteil der rettungsdienstlichen Planung und Vorsorge der Träger des Rettungsdienstes (Landkreise oder Städte). Wichtige Komponenten für die Abarbeitung entsprechend komplexer Einsatzlagen werden bereitgestellt. Der Katastrophenschutz ist, wie fast überall in Deutschland, auch bei uns überwiegend ehrenamtlich organisiert. Die Helfer stellen ihr Handeln und ihre Freizeit in den Dienst der Notfallvorsorge.

In Damme gibt es als Untereinheit der SchnellEinsatzGruppe noch eine Hundestaffel, die bei einer Personensuche zum Einsatz kommt. Eine Drohnenstaffel übernimmt diese Aufgabe in Ganderkesee. Weiterhin kannn diese Einheit z.B. bei der Suche nach Brandnestern unterstützen.

Entsprechend unserer Verpflichtung als Gesundheitseinrichtung gemäß Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) können Sie unseren Beauftragten für Medizinprodukte- Sicherheit unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren:

MPG Beauftragte Notfallvorsorge
Beauftragter für Medizinprodukte & Sicherheit gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV
Nachricht senden